Konzerte

 

Freitag, 21. September, 20 Uhr, Jugendräume Bürgerhaus Radevormwald

Pop, Rock & more

(Foto: Susann Beck)

Guitar&Vibes

Kati Majorek – Gesang/ Gitarre, Jenny Schmitz – Vibraphon

Jennifer Schmitz und Katharina Majorek haben sich während ihres Studiums an der HfMT Köln, Standort Wuppertal kennengelernt und treten seit 2 Jahren als Duo bei unterschiedlichsten Veranstaltungen auf.
Ihr Sound zeichnet sich durch die ungewöhnliche Instrumentenkombination aus und findet Raum in neuen Interpretationen und Arrangements.
Stilistisch bewegt sich dies zwischen Jazz, Pop und klassischer Musik.

 

Stefan Oberstebrink & Band – E-Gitarre

Stefan Oberstebrink hat sich mit den Musikern der Coverband „On it’s own“ für diesen Abend ein spezielles Programm rund um Rock und Pop ausgesucht. Fans der E-Gitarre werden hier die typischen Sounds des Instruments erleben.

 

Vorverkauf: 6 €,  Abendkasse: 7,50 €

 

 


Samstag, 22. September, 20 Uhr, Saal Bürgerhaus Radevormwald

Radevormwalder Guitar Night

 

Vicente Mozos del Campo – Gitarre solo

Vicente Mozos del Campo erhielt im Alter von 9 Jahren seinen ersten Gitarrenunterricht bei Giselher Jung an der Musik&Kunstschule Velbert. In den Jahren 2001 – 2005 studierte er an der Musikhochschule Köln, Standort Wuppertal bei Prof. Alfred Eickholt und erhielt dort sein Diplom der Instrumentalpädagogik. Im Jahre 2005 begann der Musiker sein Studium in der Meisterklasse von Prof. Carlo Marchione am Conservatorium Maastricht, wo er 2007 sein „Master“ – Diplom erhielt. Vicente Mozos del Campo ergänzte seine Studien bei zahlreichen international renommierten Musikern wie Leo Brouwer, Joaquin Clerch, Costas Cotsiolis, Elliot Fisk, Ricardo Gallén, Hubert Käppel u.v.a. Er ist mehrfacher Preisträger und Finalist auf nationalen sowie internationalen Wettbewerben, wirkte bei Rundfunkaufnahmen (WDR und NDR) mit und arbeitet als Bearbeiter für den Musikverlag Joachim Trekel. Derzeit ist er als Dozent für Gitarre an der Bergischen Musikschule Wuppertal sowie an der Städtischen Musikschule Bochum tätig. Darüber hinaus nimmt er regelmäßig Dozententätigkeiten auf Festivals und Lehrgängen wahr. Konzertreisen brachten ihn nach Spanien, Portugal, Italien, Schottland, Holland, Deutschland und Frankreich.

 

Liying Zhu – Gtarre solo

Liying Zhu wurde in Kunming, einer Stadt im Südewesten Chinas in der Provinz Yunnan geboren. Schon als Kind zeigte sich ihre außergewöhnliche Begabung für die Gitarre. So wurde sie bereits im Alter von 11 Jahren in die berühmte Klasse des führenden Gitarren Professor Chinas, Chen Zhi in Beijing (Peking) aufgenommen. Schon nach einem Jahr hat sie gleichzeitig mit der Schulausbildung dort auch als Jungstudentin begonnen und legte dann 2009 ihr Abitur ab, um das Bachelor Studium bei Prof. Chen aufzunehmen. Zu dieser Zeit in Beijing war sie schon international sehr erfolgreich. Z.B. Den 3. Preis in Los Angeles (USA) im Christopher Parkening International Youth Guitar Competition, den 2. Preis im 10. Jugendgitarrenwettbewerb Forum Gitarre Wien (Österreich) und ebenso den 2. Preis beim internationalen Jugendwettbewerb der GFA (Guitar Foundation in America).
2013-2015 hat sie ihr Master-Studium in der Klasse von Professor Alfred Eickholt an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Wuppertal absolviert. Ihr bis heriges Studium ergänzt sie nun Konzertexamen.
Während inhres Studiums in Deutschland konnte sie ihre Erfolge auch bei professionellen Wettbewerben fortsetzen. Sie gewann zunächst im Frühjahr 2014 mit der französischen Sängerin Manon Blanc-Delsalle den 2. Preis im Wettbewerb “Gitarre plus X”, der in Wuppertal für die Studierenden an Musikhochschulen in NRW ausgetragen wurde. Danach gewann sie sowohl beim “International Twents Gitaar Concours” für Solo Gitarre in Niederlande den 1. Preis als auch beim Internationalen Gitarrenwettbewerb der Festspiele in Nürtingen den 1. Preis. 2015 gewann sie noch zwei 1. Preise, beim “15. Internationalen Gitarrenwettbewerb Gevelsberg” im März und beim “Koblenz International Guitar Competition ‘Hubert Käppel’” im Mai.

Als Solistin als auch als Mitglied des berühmten “Beijing Angels Quartet” gab sie mittlerweile zahlreiche Konzerte in ihrer chinesischen Heimat (Beijing, Guangzhou, Hongkong, Kunming, Macao, Shanghai, Shenzhen, Shijiazhuang, Tianjin u.s.w.), und in verschiedenen Ländern Asiens, Europas und den USA. Joaquin Rodrigos großartiges “Concierto de Aranjuez” führte sie bereits 2010 mit dem Jugend Orchester der Europäischen Union in Shanghai auf. Auch mit ihrem Gitarren Quartett den “Beijing Angels Quartet” hatte sie Konzerte innerhalb bekannter Festivals so z.B. währen des 7. Internationalen Youth Guitar Competition Andrés Segovia 2012 in Velbert gegeben.
Mittlerweile konzertiert sie international als Solistin und mit verschiedenen Kammermusikensembles.
Im November 2015 gab sie ihr Amerika Debüt in der Carnegie Hall in New York unterstützt durch die D’Addario Foundation und spielte dann in San Francisco, wo sie auf Einladung der Omni Guitar Foundation in der bekannten St. Mark’s Lutheran Church auftrat. Es folgten Konzerte in Europa und Asien. 2016 führten sie einige Konzerte nach Brasilien, wo sie u.a. in Sao Paolo und in Tatuí, im größten Konservatorium Südamerikas, sehr erfolgreich auftrat.
Im selben Jahr legte sie auch ihre erste Solo CD (Besondere Begegnungen) vor, auf der sie Werke von Agustin Barrios Mangore, Benjamin Britten, Napoleon Coste, Anton Diabelli und John Dowland einspielte.
Im Sommer und Herbst 2016 sowie Anfang 2017 spielte sie noch einige Solo Konzerte in Deutschland u.a. in Aachen, Essen, Gevelsberg, Koblenz, Mülheim, Nürtingen, Radevormwald, Schwäbisch Gmünd, Wuppertal, wo sie auch das Konzert op. 30 von Mauro Giuliani mit dem Wuppertaler Kammerorchester aufführte.

 

 

Weimer Sisters – Gitarrenduo

Die zwei Schwestern Theresia Hoang (geb. Weimer) und Katharina Weimer bilden schon seit vielen Jahren das Gitarrenduo WeimerSisters, mit dem sie sich in der Musikszenen fest etabliert haben. Das Duo pflegt einen besonderen Bühnenstil, der sich in einer über das gemeinsame Spiel hinausgehende Kommunikation über die Augen, definiert. Ihr Repertoire klassischer Musik für zwei Gitarren umfasst neben den originalen Standardwerken für diese Besetzung, zahlreiche Bearbeitungen großartiger Werke von Gioachino Rossini, Astor Piazzolla, Isaac Albéniz u.v.a, sowie Werke zeitgenössischer Komponisten.

Beide verfolgen seit frühester Jugend neben ihrer solistischen Ausbildung eine professionelle Karriere als Gitarrenduo. Sie studierten bei Prof. Alfred Eickholt an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Wuppertal sowie bei legendären Protagonisten des Gitarrenduos wie Odair Assad in Belgien und dem Duo Melis (Susana Prieto/Alexis Muzurakis) in Straßburg, wo sie ihre Studien mit Auszeichnung abschlossen.
Darüber hinaus besuchten sie zahlreiche Meisterkurse mit renommierten Künstlern und Lehrern des Instrumentes wie David Russell, Aniello Desiderio, Costas Cotsiolis, Eliot Fisk, Carlo Marchione, Hubert Käppel, Pavel Steidl u.v.a.
Sie konzertieren regelmäßig u.a. auch in ausgesuchten Kammermusikreihen sowie auf Festivals und wurden bereits mehrfach zu Live-Produktionen verschiedener Rundfunkanstalten im In- und Ausland eingeladen.
Beide sind Trägerinnen des Förderpreises des Landes NRW, waren Stipendiaten der Yehudi Menuhin Stiftung „Live-Music-Now“ und sind derzeit Mitglieder der GEDOK Wuppertal

Vorverkauf: 12 €, Abendkasse: 14 €

 


 

Sonntag, 23. September, 10:30 Uhr, Foyer Bürgerhaus Radevormwald

 

Matinée – Konzert

 

mit Teilnehmerinnen und Teilnehmern der Gitarrentage

Hier werden die Teilnehmer des Gitarrenkurses, der während der Gitarrentage stattfindet, ein abwechslungsreiches Programm zu Gehör bringen.

Der Eintritt zu diesem Konzert ist frei.

 

Kartenvorverkauf/ Reservierungen:

Stadtbücherei Bürgerhaus, Büro der Musikschule (02195 932176)